Michael Fischer & Sophie Reyer | sample-schwebe

Poetisch-musikalische Erkundungen zur Phänomenologie der Verwobenheit und gegenseitigen Bedeutungsaufladung von gesprochenem Wort und klanglicher Textur im ad hoc Setting inszeniert.

Seit 2005 von Michael Fischer entwickelt zunächst als live on-air setting in der Radiokunstreihe connex : context (Orange94.0) wurde das Projekt seither in Zusammenarbeit mit zahlreichen SchriftstellerInnen experimenteller Textformen (Petra Ganglbauer, Ferdinand Schmatz, Birgit Schwaner u.v.a.) in unterschiedlichsten Kontexten fortgeführt.
Gestaltung neuer Hörräume imaginativ on air oder an realen Orten wie/für Ö1 Kunstradio, Literaturhaus Wien, Kunsthaus Mürz, Künstlerhaus Wien, Beat Museum San Francisco, Literaturfestival Sprachsalz/Hall, Campus Radio Stanford University KZSU, College Radio KFJC Los Altos Hills, Literaturhaus am Inn, Literaturhaus Graz, Essl Museum, Alte Schmiede Wien, Art Foundation Wien/Büro Weltausstellung, Microfestival Praha, Salon Praterstraße, Rotunde Oberwart, Forum Stadtpark, DKT/SeeLab Aspern, Festival Literatur in Grün, Muth Wien u.a..




SOPHIE REYER, lebt in Wien. “Master of Arts” in Komposition/ Musiktheater 2010 sowie Diplom in “Szenisch Schreiben” bei uniT 2010. Literaturförderungspreis der Stadt Graz sowie Manuskripte-Förderungspreis. Literaturpreis der Stadt Graz 2013. 2013 “käfersucht” bei S. Fischer. 2013 Preis "Nah dran!" für das Kindertheaterstück "Anna und der Wulian", Uraufführung an der badischen Landesbühne 2014. 2016 Uraufführung des Kindermusiktheaterstückes “die traurige Träne” im Konzerthaus Wien. Ab 2017 Lehrgangsleitungsleitung der Wiener Schreibpädagogik. Zuletzt erschienen: “die Schläferin” (Edition Atelier). Doktor der Philosophie seit 2017.

MICHAEL FISCHER, musician-composer im Bereich improvisierte und experimentelle Musik / noise / soundscapes / instant compositions conductings; arbeitet an der Sprachimmanenz von Klängen, deren dramatischer und narrativer Evidenz, seit 1999 zum elektroakustischen Phänomen Feedback, Entwicklung des feedback-saxophone. Gründung des Vienna Improvisers Orchestra 2004, mit Schwerpunktkooperationen in experimenteller Lyrik.
Konzerte, Tourneen, Projekte in Europa, Libanon, Kanada, USA, Japan wie z.B. Wien Modern, High Zero Festival Baltimore, Irtijal Festival Beirut, Muziekgebouw Amsterdam, Bunka Kaikan Tokyo, Beat Museum San Francisco, ORF Kunstradio u.v.a..
http://m.fischer.wuk.at/soundscaping.htm


 

  

ARCHIV: 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2018

PROGRAMM 2019

Ausstellung: 20.3. - 29.3.
Echoraum, Sechshauserstraße 66, 1150 Wien
geöffnet an Performance-Tagen ab 18 Uhr und auf Anfrage!


Sabina Hyoju Ahn | Gabriela Gordillo | Davide Bevilacqua & Veronika Krenn | Götz Bury | David Moises | Clemens Niel |
Stefan Nussbaumer | Patrick Topitschnig | Winfried Ritsch &
Josef Schauer
| Stefan Voglsinger & Patrizia Ruthensteiner |
Daniela Weiss aka Litto & Patrick K.-H. | Zorka Wollny &
Christine Schörkhuber


Performances & Workshops:
Einlass 18 Uhr, Beginn Echoraum 19 Uhr, Beginn Mutzenbacher 22:30

Tag I | 20.3.
Vehikelperformance Abfahrt 18 Uhr, Echoraum (bicycle liberation front, Uli Kühn, Philip Leitner, Elena Tiis, Chris Veigl, Dominik Painsi, Stefan Voglsinger und Conny Zenk)
Echoraum: Sabina Hyoju Ahn | Jakob Schauer, Maria Koller, Maria Hera & Julian Gamisch | Raumschiff Engelmayr
Mutzenbacher: Music selected by selected musicians

Tag II | 22.3.
Echoraum: Birgit Ulher | Michael Fischer & Sophie Reyer
22:30, Mutzenbacher: Szenische Lesung (Maria Koller aka Chora Malik, Denise Palmieri & Gilbert Waltl)

24.3.
14 Uhr Echoraum: Workshop Autarke Klänge (Uli Kühn, Ulla Rauter, Stefan Voglsinger)

Tag III | 27.3.

15 Uhr, Echoraum: Workshop Autarke Klänge (Winfried Ritsch & Josef Schauer)
Vehikelperformance Abfahrt 19 Uhr, Echoraum
ca. 20:30, Echoraum: Workshoppräsentation | Artist talks
22:30, Mutzenbacher: Clemens Hausch | Sinan Ilhan

Tag IV | 29.3.
Echoraum: Das erste Wiener Mehrwegensemble | Floris Vanhoof
22:30, Mutzenbacher: Stefan Voglsinger, Daphna Horenczyk & Jolyane Langlois | Czirp Czirp