Ulla Rauter | Sonagravuren



Sonagramme sind “stimmliche Fingerabdrücke” eines Menschen. Die Sonagravuren sind in UV-Platten eingravierte Sonagramme von menschlichen Stimmen – Im UV-Licht erscheinen die in Bilder verwandelten gesprochenen Texte. Die Lyrikerin Verena Dürr hat als poetische Grundlage dafür einen Text verfasst und eingesprochen: “Auf der Zunge des einen oder anderen / wie Schnee zu vergehen / als eisiger Ausatem ihr Echo / bleibt der reine verbindliche Klang.“

Ulla Rauter studierte Transmediale Kunst an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Sie arbeitet als Medienkünstlerin und Musikerin an der Schnittstelle von Klangkunst und Bildender Kunst – ihre Werke umfassen performative Skulpturen, musikalische Performances und selbstgebaute Instrumente. Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte an der Abteilung Digitale Kunst der Universität für Angewandte Kunst Wien. 2017 erhielt sie das Staatsstipendium für Video- und Medienkunst des BKA Österreich. Ausstellungen: Emotion and the Tech(no)body - Austrian Cultural Forum London, klangstaetten stadtklaenge - Braunschweig, Digital Synesthesia - Wien/Hong Kong, ProJekt Fabrika - Moskau, EAR ZOOM Sonic Arts Festival - Ljubljana, 12th ELIA Biennial Conference - Wien uvm.


www.ullarauter.com


*****************************************************************

Sonagrams are a person's “vocal fingerprints”. The "Sonogravuren" are sonagrams of human voices engraved in UV plates - the spoken texts transformed into images appear in UV light. The voice of poet Verena Dürr is used as the acoustic source for the work: “On the tongue of one or the other / like snow to pass / as an icy exhale their echo / the pure authentic sound remains.“

Ulla Rauter studied Transmedia Art at the University of Applied Arts Vienna. She works as a media artist and musician at the intersection of sound art and visual art - her works include performative sculptures, musical performances and self-made instruments. Since 2013 she has been a lecturer at the Digital Art Department of the University of Applied Arts Vienna. In 2017 she received the BKA Austria State Scholarship for Video and Media Art. Exhibitions: Emotion and the Tech(no)body - Austrian Cultural Forum London, klangstaetten stadtklaenge - Braunschweig, Digital Synesthesia, - Vienna/Hong Kong, ProJekt Fabrika - Moscow, EAR ZOOM Sonic Arts Festival - Ljubljana, 12th ELIA Biennial Conference - Vienna and more;


 

  

ARCHIV: 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2018 | 2019

KLANGMANIFESTE 2020  


PROGRAMM 2020

Ausstellung: 21.3. - 8.4.

Ausstellung esc medien kunst labor, Graz:
Katharina Cibulka | Klaus Filip/noid | Isabella Kohlhuber |
Patrick K.-H./Oleg Makarov | Veronika Mayer | Ulla Rauter |
Karl Salzmann | Christine Schörkhuber | Benjamin Tomasi | Hui Ye


Ausstellung echoraum Wien:
Ryoko Akama | „Evolving Narrative Residents“
: Stephanie Castonguay, Norbert Math, Michele Seffino

Performances:

Tag I | 21.03.
14.00 echoraum Wien: Sektempfang | Eröffnung der Ausstellung Ryoko Akama
16.00-20.00: Live-Performances im "Datenbus": IFTAF | Veronika Mayer + Conny Zenk | Black Unicorn (Irradiation & Michael Speer) | Erla Ragnheiður | Christina Gruber | mayr | u.a.
(Abfahrt vom echoraum Wien - Fahrt zum esc medien kunst labor Graz)
19.00 esc mkl, Graz: Eröffnung der Ausstellung Klangmanifeste und "Live-Schaltung/Wurmloch" in den "Datenbus"
20.00 esc mkl, Graz: Lino Leum: "1 Minute of Zen extended No.1"
21.00 esc mkl, Graz: mutt/mayr
nachts: Rückfahrt "Datenbus" nach Wien

Tag II | 25.03.
20.00 echoraum Wien:
Marina Poleukhina & Alexander Chernyshkov | Anna Lerchbaumer

Tag III | 27.03.
20.00 echoraum Wien:
Samuel Schaab | MRM Trio

Tag IV | 3.04.
14:00:
esc mkl, Graz: Talk/Workshop mit Stephanie Castonguay
20:00: esc mkl, Graz und echoraum Wien: "Radioironie-Orchester"
(Live-Radiokonzert übertragen von Radio Helsinki) 

Tag V | 8.04.
18:30: esc mkl, Graz: Podiumsdiskussion mit Vertretern aus der Klangkunstszene und dem wissenschaftlichen Bereich  
20:00: esc mkl, Graz: Finissage, Plankton: audiovisuelle Performance